Schlagwort-Archive: Teamsystem

Team Training der Telekom Baskets Bonn

Julian Morche: Athletiktrainer Telekom Baskets Bonn

baskets_logo„Die Telekom Baskets Bonn nutzen das acentas Heart Rate Monitoring Team System im Einzel- und Team Training zur Leistungsdiagnostik, Überwachung der individuellen Intensität der Trainingseinheit, Visualisierung des angestrebten Trainingsbereichs für die Athleten. Egal ob bei Konditionseinheiten, Belastungstests, regenerativen oder intensiven Trainingseinheiten – die simultane, sekundengenaue Messung der Herzfrequenz als auch die klare und simple Visualisierung der Selbigen machen das acentas Systems so wertvoll. In der Klarheit und unkomplizierten Anwendbarkeit ist dieses System unserer Meinung nach unübertroffen.“

 

1.FCN – Pulsmessung mit acentas

Andreas Beck, Athletik- und Rehatrainer 1.FC Nürnberg

„Belastungsmonitoring ist ein wichtiges und aktuelles Thema im Profisport. Im Mannschaftssport stellen sich nochmals größere Herausforderungen, als in Einzelsportarten. Trainingseinheiten können nicht so individuell gestaltet werden, so dass es für jeden Spieler eine optimale Belastungsdosierung gibt. Für die Belastungssteuerung ist das System ein zuverlässiger Parameter, der die Einschätzung des Trainings objektiviert.“

Den kompletten Erfahrungsbericht können Sie hier gerne nachlesen, die bewegten Bilder vom Trainingslager sehen Sie im kurzen Videoclip auf YouTube.

Handball-Club Leipzig, Deutscher Rekordmeister

Trainingssteuerung mit PulsBereits das Logo mit den flammenden Herzen symbolisiert die Herzlichkeit des Vereins. Auch im Trainingsalltag steht das Herz im Blickfeld, denn hier wird der Puls jeder Spielerin beobachtet und das Training darauf abgestimmt. Der neue Cheftrainer, Stefan Madsen, setzt auf das HR Monitoring Team System von acentas und freut sich auf die neue Saison.

Das acentas Team wünscht viel Erfolg!

Einen kleinen Eindruck vom Training aus der letzten Spielzeit erhält man hier im Video.

Trainingssteuerung mit Puls als Belastungsmessgröße

Trainingssteuerung beim FussballITK 2011 in Bochum mit einer Praxiseinheit im Stadion.
Beim Internationalen Trainerkongress des BDFL (Bund deutscher Fußballlehrer) wurde in Bochum eine Praxiseinheit im Stadion durchgeführt. Frank Schäfer und Cem Bagci demonstrierten mit einer Nachwuchsmannschaft vom 1. FC Köln das Umschalten auf Angriff – vorbereitende Spielformen und mannschaftstaktisches Training.

Trainingssteuerung

Mit dem Herzfrequenz Monitoring Team System der acentas GmbH auf der Tribüne wurden die Belastungsfaktoren von 5 Spielern mitprotokolliert. In Echtzeit konnte man verfolgen, wie intensiv jede Spielform von den Teilnehmern aufgenommen wird. Die Herzfrequenz als objektiver Messparameter veranschaulicht eindeutig die Körperreaktion. Für die Spieler auf Position 1 bis 4 war es ein lockeres Training mit guter Abwechslung von Anspannung und Entlastung, für den Spieler Mark auf Position 5 war das Anforderungsprofil, bzw. sein Einsatz, eindeutig weniger belastend. Dies lässt sich sowohl aus der Verlaufskurve erkennen, die Statistikauswertung zeigt es an Hand des Belastungsfaktors ZE (Zone Exertion) in der letzten Spalte noch deutlicher.

Herzfrequenz Monitoring acentas – polar

Stefan Krabatsch, Body Tunes in Freising:
„Endlich ein Herzfrequenz Monitoring Team System, das problemlos zu handhaben ist.  Wenn der Rechner einsatzbereit ist, ist es die Monitoring Hardware schon längst; Brustgurte verteilen, USB-Empfänger anstecken und los geht’s.
Notwendige Ladegeräte wie beim Polar Team2 System gibt es erst gar nicht. Zuverlässigkeit, Handhabung und Reichweitenabdeckung überzeugen beim acentas Team System.“

Vergleich Pulsmessung acentas – Polar

Team System beim 1.FC Köln

Boris Notzon, Leiter Sportslab & Scouting 1.FC Köln:
„Mit Hilfe von Acentas bekommen wir eine direkte Rückmeldung auf die Belastung unserer Spieler während der Trainingseinheiten. Zudem nutzen wir die Messwerte zur Beobachtung eines längeren Trainingszeitraums und einer individuellen Trainingssteuerung. Die einfache und schnelle Handhabung des Systems macht es uns leicht dauerhaft mit den Daten zu arbeiten.“

Pulsmessung mit Team System beim 1. FC Köln

Herzfrequenz Monitoring System für Mannschaften

Mag. Harald Horschinegg, Leiter der Abt. Sportwissenschaft IMSB Austria:
„Im IMSB / Olympiazentrum Südstadt haben wir lange nach einer geeigneten Lösung für ein Herzfrequenzmonitoringsystem gesucht – nach ausgiebiger Testphase haben wir uns für acentas entscheiden. Dieses System wurde von uns wegen der sehr einfachen Handhabung und vor allem wegen seiner extremen Genauigkeit  und großen Reichweite bei der Messung ausgewählt. Hier konnten wir im Test und Vergleich mit den Mitbewerbern klare Vorteile beim acentas Teamsystem feststellen.
Im Einsatz bislang erleichtert uns das System die individuelle Trainingssteuerung und Umsetzung von leistungsdiagnostischen Ergebnissen der von uns betreuten Athleten (Hockeynationalmannschaft, Handballnationalmannschaft, Handball und Hockey Bundesligamannschaften, Vienna Capitals (Eishockey)). Auch in der Frage der Wechselrhythmik bei Mannschaftssportarten kann das acentas Teamsystem zu einem guten Kontroll- und Steuerungsinstrument werden.“

Pulsmessung beim Hockey und Handball