Schlagwort-Archive: Puls

Shuttle Run (Yo-Yo) im Fürstentum

Shuttle RunDie Saisonvorbereitung auf die höchste Schweizer Liga hat auch für den Aufsteiger FC Vaduz am 11. Juni begonnen. Das Trainerteam lud bei hohen Temperaturen zum schweißtreibenden Leistungstest. Beim sogenannten Shuttle Run oder Yo-Yo Test müssen die Spieler Steigerungsläufe mit kurzen Pausen absolvieren. Über ein Pacerprogramm wird die Geschwindigkeit vorgegeben. Dabei ist die Herausforderung, beim Tonsignal auf der Start- bzw. Umkehrlinie zu sein. Es fängt gemütlich an damit die Spieler sich an die Tonfolgen gewöhnen können und steigert sich auf eine Geschwindigkeit von 18 km/h.

Das besondere an diesem Test war die Begleitung der Einheit mit dem Herzfrequenz Monitoring Team System der Firma acentas. Im Sekundentakt werden die Pulswerte der Spieler empfangen und übersichtlich am Bildschirm dargestellt. Neben den subjektiven Eindrücken haben die Trainer jetzt die Möglichkeit die jeweilige Belastung mit objektiven Werten zu belegen.

Harry Körner, der Konditionstrainer des FC Vaduz war vor allem von der Zuverlässigkeit und einfachen Handhabung des acentas Systems beeindruckt.
„Wir haben drei Gruppen angelegt, die Brustgurte den Spielern zugeordnet und ausgeteilt. Auf dem Platz war dann nur noch die Software zu öffnen, den Empfänger anzustecken und die entsprechende Gruppe zu starten. Endlich ein technisches System das funktioniert, alles ging reibungslos und war sehr einfach zu bedienen. Die Pulswerte in Verbindung mit den Geschwindigkeitsstufen helfen uns, den Leistungstest noch besser zu bewerten und damit lässt sich auch die zukünftige Trainingssteuerung optimal gestalten.“
Die Verlaufslinien der Pulswerte im folgenden Bild zeigen sehr schön wer wie schnell in den roten Bereich kommt, wer bereit und willig ist, dem Vorgabesignal zu folgen und wer noch Reserven hat. Ein Vergleich mit dem selben Test am Ende der Vorbereitung wird sehr anschaulich die konditionelle Veränderung einzelner Spieler belegen.

acentas at Celtics in Glasgow

Logo von Celtic FCDer diesjährige Schottische Meister ließ sich das acentas Team System vorführen und war begeistert ob der hohen Reichweite und der guten Datenqualität. Eine kleine Hausaufgabe haben sie uns mit auf den Weg gegeben. Es betrifft das automatische Nachladen der Brustgurtdaten, wenn die Spieler außerhalb des Trainingsgeländes arbeiten. Hier sind wir auf der Zielgeraden und können bald die neue Funktion präsentieren.

Dr Kenny McMillan: Head of Exercise Science, Celtic FC
„Our department was very impressed with the acentas system. We would like to buy the system in the near future if the software was changed to incorporate downloading of data from the recordable belts. We feel that if this change could be made, the system would be excellent, and would meet our needs.“

Brose Baskets Bamberg, nächster Titel in Freak City

Herzlichen GlückwunschDas acentas Team sendet einen herzlichen Glückwunsch an den bayerischen Topverein Brose Baskets Bamberg zum 3. Pokalsieg in Folge.
Weiter so, wir sind stolz auf Euch!

Professionelle kontinuierliche Trainingsarbeit zahlt sich aus. Einen kurzen Einblick in die Trainingsarbeit finden Sie hier im Video.

acentas Herzfrequenz Monitoring – Team Training, beat to beat

Eiskockey, Hamburg Freezers, Pulsmessung mit acentas

Fitnesstraining Hamburg FreezersColin Murphy, der kanadische Stürmer der Hamburg Freezers beim Einsatz des acentas HR Monitoring Team Systems. Auf dem Weg nach seiner schweren Schulterverletzung und der unumgänglichen OP trainiert Colin hart, um bei der Playoff-Runde wieder zum Team stoßen zu können. Daumen hoch, acentas hilft ihm in Schwung zu kommen!

Stéphane Richer (Sportdirektor Hamburg Freezers):
„Dank des Monitoring Systems konnten wir in dieser Saison den Fitnessstand unserer Spieler genauestens analysieren und darauf aufbauend individuelle Trainingspläne erstellen. Wir sind sehr zufrieden mit dem System und werden es auch in Zukunft weiterhin verwenden.“

Norbert Sibum (Fitnesstrainer Hamburg Freezers):
„Wir benutzen Acentas unter anderem zur Objektivierung der Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit unserer Spieler auf dem Eis. Die große Reichweite und robuste Bauweise der Module ist gerade für den Eishockeysport sehr praktikabel. Zudem hat mich das System durch das übersichtliche und einfache Monitoring überzeugt.“

1.FCN – Pulsmessung mit acentas

Andreas Beck, Athletik- und Rehatrainer 1.FC Nürnberg

„Belastungsmonitoring ist ein wichtiges und aktuelles Thema im Profisport. Im Mannschaftssport stellen sich nochmals größere Herausforderungen, als in Einzelsportarten. Trainingseinheiten können nicht so individuell gestaltet werden, so dass es für jeden Spieler eine optimale Belastungsdosierung gibt. Für die Belastungssteuerung ist das System ein zuverlässiger Parameter, der die Einschätzung des Trainings objektiviert.“

Den kompletten Erfahrungsbericht können Sie hier gerne nachlesen, die bewegten Bilder vom Trainingslager sehen Sie im kurzen Videoclip auf YouTube.

Functional Training mit Pulsmessung

Pulsmessung beim Functional TrainingDie Teilnehmer vom Functional Training Summit 2011, durchgeführt von Perform Better, waren mit vollem Herzen bei der Sache. Angespornt von den Referenten und der Gruppendynamik ergab sich ein tolles Ambiente. Einige Sportler trugen einen Brustgurt von acentas und waren überrascht, in welchen Regionen sich ihr Puls bewegte. Der Vergleich des körperlichen Empfindens mit den objektiven Pulswerten eröffnet ganz neue Bewertungskriterien und Steuerungsmöglichkeiten für den Fitness Coach.

Auswertung PulsmessungDie Auswertung der Übungseinheit wird den Teilnehmern per Email direkt zugestellt, bewegte Bilder zu der Übungseinheit finden Sie hier bei YouTube.

VOX X-Factor HEARTBEAT powered by acentas

Herzfrequenz in Live-ShowFeuertaufe bei der ersten Liveshow bestanden, das Herzfrequenz Monitoring System von acentas funktionierte einwandfrei. Ob auf der Bühne oder im X-Room, die Pulswerte der Casting-Teilnehmer waren immer präsent. Die Emotionen waren greifbar und wurden selbst in der stark belasteten Studioumgebung vom acentas Funkempfänger zuverlässig erfasst und am Bildschirm visuell dargestellt. Sobald die Kandidaten im Rampenlicht stehen, steigt die Anspannung, die Belastung ist enorm hoch.

Das acentas Team drückt allen Teilnehmern die Daumen.

EHC Biel Eishockey Nationalliga A Schweiz

Willi Kaufmann, Dipl. Sportlehrer ESSM, Off Ice Coach:
Trainingssteuerung mit acentas beim Eishockey„Acentas setzen wir v.a. in den Bereichen Test, Off-Ice Training (Sommer, Vorbereitungsphase) und Reha-Aufbautraining erfolgreich ein. Das System ist bedienerfreundlich, zur Steuerung und Trainingsunterstützung empfehlenswert.
Bereits 2 Spielrunden sind in der Schweizer Eishockey Meisterschaft 2011/2012 gespielt. Unser Team, der Verein mit dem kleinsten Etat, führt nach dem Sieg und einem Auswärtssieg in der Overtime, gegen Ex. Schweizermeister SC Bern (vor 16.000 Zuschauern bei 26 Grad Aussentemperatur!!!) die Tabelle an! Ein für uns traumhafter Start.“

Weiter so, das acentas Team drückt die Daumen.

Handball-Club Leipzig, Deutscher Rekordmeister

Trainingssteuerung mit PulsBereits das Logo mit den flammenden Herzen symbolisiert die Herzlichkeit des Vereins. Auch im Trainingsalltag steht das Herz im Blickfeld, denn hier wird der Puls jeder Spielerin beobachtet und das Training darauf abgestimmt. Der neue Cheftrainer, Stefan Madsen, setzt auf das HR Monitoring Team System von acentas und freut sich auf die neue Saison.

Das acentas Team wünscht viel Erfolg!

Einen kleinen Eindruck vom Training aus der letzten Spielzeit erhält man hier im Video.

Laktatleistungstest – Grundlage für individuelle Trainingszonen

Laktatleistungstest - Feld-StufentestFür viele Mannschaftssportarten ist die Sommerpause bereits wieder Vergangenheit. Die Mannschaften treffen sich in meist neuen Formationen zu ersten Besprechungen. Im Leistungs- und Spitzensport sind die ersten Trainingseinheiten geprägt von Laktattest, Ausdauer- bzw. Konditionseinheiten. Die Grundlage für die Saison wird hier gelegt. Das acentas HR Monitoring Team System bietet hierbei eine einfache, übersichtliche und sinnvolle Unterstützung für den Trainingsalltag.

Der Laktatleistungstest wird für gewöhnlich in den ersten 2-3 Tagen nach Trainingsbeginn angesetzt. In Mannschaftssportarten ist die Organisation manchmal nicht ganz einfach. Viele zu testende Personen ergeben einen hohen Zeit- und Materialaufwand. Der Feld-Stufentest ist der am häufigsten durchgeführte Test im Bereich der Mannschaftssportarten. Durchgeführt auf einer 400m-Laufbahn werden nach jeder Stufe (Km/h) folgende Werte ermittelt: Laktatwert im Kapilarblut, Herzfrequenz und Geschwindigkeit.

Zur Kontrolle der Herzfrequenz ist der Einsatz des HR Monitoring Team Systems sehr hilfreich, weil auf Pulsuhren verzichtet werden kann. Der Herzfrequenzverlauf des gesammten Tests mit allen Beteiligten wird zentral am PC gesammelt. Mit gesetzten Zeitmarkern an den einzelnen Geschwindigkeitsstufen stehen alle Werte zur Verfügung.

Lassen Sie die Herzen schlagen, der Ratgeber zum Team System hilft Ihnen dabei!